Impressionen von den Routen unserer Motorradtouren und Ausfahrten in Andalusien. Motorradreisen mit TourGuide in Spanien.

Das 18te Jahrhundert

Die Bourbonen - Spaniens Könige bis heute

Das 18. Jahrhundert begann mit dem spanischen Erbfolgekrieg (1701–1714) zwischen den Herrscherhäusern Habsburg und Bourbon. In dessen Verlauf werden die Institutionen der alten Königreiche aufgelöst und Gibraltar fällt 1704 an England. Spanien wurde nun durch die Bourbonen (ein französisches Adelsgeschlechts) regiert und in einen Zentralstaat umgewandelt. Andalusien verlor dabei viel von seiner Eigenständigkeit. Mit der intellektuellen Elite Spaniens führten die Bourbonen soziale und politische Reformen durch, förderten Wissenschaft, Gewerbe und durch ein gewaltiges Schiffbauprogramm besonders den Handel. Der Schwerpunkt des Handels mit den spanischen Kolonien in Amerika wurde von Sevilla nach Cádiz verlagert, weil der Fluss Guadalquivir immer mehr versandete. Cádiz erlebte dadurch eine neue Blütezeit, der auch das Erdbeben von 1755 keinen Abbruch tat.

1778 verloren beide Seehandelszentren ihre Vorrechte als Monopolhäfen für den Handel mit den spanischen Kolonien. Während der Französischen Revolution (1789 bis 1799) versuchten die bourbonischen Herrscher von Spanien den französischen Bourbonenkönig zu schützen. Dies führte zum Krieg mit der jungen französischen Republik und zu einen Friedensschluss, der Spanien zwang, auf der Seite Napoleons gegen Großbritannien in den Krieg zu ziehen.

Besuche uns auch auf:
besuche uns auf facebookbesuche uns auf instagrambesuche uns auf twitterbesuche uns auf Google Fotos

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Dir das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklärst Du Dich damit einverstanden. Du kannst die Cookies auch einzeln an- oder abwählen!