Wir bieten ganzjährig erlebnisreiche Motorradreisen für dich und deine Harley Davidson in Europa - Spanien - Andalusien.

Málagas Berge bis in die Provinz Granada

Naturparks, wasserreiche Seen und Gebirgsregionen

  • Sehr kurvenreich
  • Viele Steigungen und Bergabfahrten - bis auf 1145 Meter NHN / maximale Steigung 12,4% - siehe Grafik
  • Nur Hauptstraßen und Nebenstraßen (unter 14% Küstenautobahn / Städteumfahrung)
  • Fahrstrecke 210km
  • Optionale Verlängerung um 40 km
  • Bademöglichkeit im Stausee Los Bermejales und bei den Baño Aguas Termales in Alhama de Granada
  • Ab 39,30 Euro pro Fahrer/in bei 7 Bikes (Sozia/Sozius frei)
Karte der Route (c) bikertouren-andalusien.de

Montes de Málaga

Montes de Malaga A-7000

Vom Startort Benalmadena aus steuern wir über die Küstenautobahn den nördlichen Einstieg der berüchtigten A7000 an. Diese Straße zählt zu den "spektakulärsten und gefährlichsten Straßen der Welt" auf dangerousroads.org, mit 2 horizontalen Loopings, die sich über die eigene Straße legen und die Straße schnell ansteigen lassen. Anders als am Ende der Ausfahrt 1, fahren wir die Kurventour diesmal landeinwärts, am östlichen Rand des Naturparks Montes de Malaga entlang.

Diese Straße muss man einfach in beide Richtungen gefahren sein. Die Eindrücke und Ausblicke sind in jeder Fahrtrichtung grandios.

Die Region (Comarca) Axarquía

Region Axarquia Malaga

In Colmenar endet die A7000 und unsere Ausfahrt führt uns weiter durch die Region Axarquia, zum weißen Dorf Riogordo, ins Tal des Río Cueva. Die Landschaft verändert sich langsam und es wird flacher. Die Kurven sind weitgezogener und man gleitet mit höherem Tempo durch die Natur.

In diesem Rhythmus geht es am Stausee Vinuela entlang, den wir am nördlichen Ende umrunden, um dann Richtung Süden die Berge anzusteuern, die die beiden Provinzen Malaga und Granada trennen. Dabei erreichen wir den westlichen Teil des Parque Natural Sierras de Tejeda, Almijara y Alhama, mit Blick auf den 2000 Meter hohen Gipfel des La Maroma.

Bergdurchbruch bei Zafarraya

Vor uns liegt nun der 900 Meter hoch gelegene Bergdurchbruch bei Zafarraya, den wir überqueren, um in die Region (Comarca) Alhama in der Provinz Granada zu gelangen.

Diesen imposanten Weg zwischen den bis zu 1300 Meter hohen Bergen werden wir auf dem Rückweg erneut durchfahren und bei guter Sicht bis zum Meer blicken können.

Die Region (Comarca) Alhama

An der nörlichen Grenze des Parque Natural Sierras de Tejeda, Almijara y Alhama entlang cruisen wir durch die Region Alhama, und die Straßenführung ändert sich nach wenigen Kilometern wieder. Es wird enger und kurviger. Wir erreichen die Schlucht des Flusses Rio Alhama an dessen Staudamm.

Hier können wir entscheiden, ob wir die Ausfahrt um ca. 40 km verlängern und dabei den Stausee Bermejales umrunden. Dort gibt es auch die Möglichkeit mit den Bikes direkt ans Wasser zu fahren und zu baden (in den heißen Monaten zu empfehlen). Landschaftlich ist die Umfahrung des Stausees, sicher auch wegen der Staubauwerke, ein beeindruckender Routenabschnitt.

Alhama de Granada und die Baño Aguas Termales

Alhama de Granada

Alternativ versuchen wir, wenn der Abschnitt nicht gesperrt ist, nahe der fulminanten Schlucht des Flusses Rio Alhama entlang nach Alhama de Granada zu fahren. Von der Kante der Schlucht sind faszinierende Blicke und Aufnahmen auf die Stadt und in den bizarren Riss im Erdboden möglich. Unser Ziel in Alhama de Granada ist die namensgebende "al-hamma", was im arabischen „heiße Quelle“ bedeutet. Wer möchte kann ein Bad nehmen. In den frischeren Monaten zu empfehlen, denn die Stadt liegt auf knapp 900 Metern (November bis März unter 16 Grad Durchschnittstemperatur). Auch in der Innenstadt halten wir, um faszinierende Blicke in die Schlucht zu erhalten.

Von den heißen Quellen geht es wieder zurück in die Region Axarquia, die wir diesmal südlich des Stausee Vinuela, über Periana in Richtung Casabermeja durchqueren.

Hinter Casabermeja, westlich der Montes de Malaga, durchfahren wir kurvenreich eine 700 Meter hohe Bergkette, vorbei an den Stauseen Limonero und Agujero, bis direkt vor die Tore der Hafenstadt. Auf dieser Route gibt es immer wieder fantastische Ausblicke auf Küste und Skyline der Metropole Malaga.

Auf der gesamten Strecke liegen traditionelle Ventas (Gasthöfe). Es bleibt immer genügend Zeit für eine Rast mit leckeren Tapas, spanischen Süßspeisen, Eis und Getränken. Wir entscheiden an den zahlreichen Fotopunkten individuell, wann wir den Reifen eine Abkühlung gönnen.

Normalhöhennull - 210 km

Höhenprofil der Route (c) bikertouren-andalusien.de

Normalhöhennull - 250 km

Höhenprofil der Route (c) bikertouren-andalusien.de

Preise für Gruppen aus 5 oder mehr Fahrer/innen

Aufgrund der Vielzahl von Kombinationen sind die ersten Buchungsschritte für die richtige Preisfindung notwendig. Es ist KEINE Eingabe von persönlichen Daten notwendig. Alle Schritte zur Preisfindung sind völlig UNVERBINDLICH.

Hier könnt ihr euren Preis in 1 bis 4 Schritten errechnen!

Schritt 1 - Frage: Wie möchtest du mit uns reisen ?

Weniger als 5 Teilnehmer ? - Kein Problem !

Ihr könnt euch zu einer bestehenden Gruppe zubuchen. Verfügbare Termine und Plätze findet ihr hier.

Ihr könnt uns auch eure Terminwünsche mitteilen und wir versuchen eine Gruppe zusammenzustellen.

Wichtige Hinweise zu unseren Touren und Ausfahrten

nach oben ∧

Besuche uns auch auf:
besuche uns auf facebook    besuche uns auf instagram    besuche uns auf twitter

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für euch zu verbessern. Mehr erfahren