Wir bieten ganzjährig erlebnisreiche Motorradreisen für dich und deine Harley Davidson in Europa - Spanien - Andalusien.

Die östliche Costa del Sol und ihr Hinterland

Karte der Route (c) bikertouren-andalusien.de

Weiße Dörfer und Küstenorte östlich von Málaga

  • Sehr kurvenreich
  • Viele Steigungen und Bergabfahrten - bis auf 859 Meter NHN / maximale Steigung 16,2% - siehe Grafik
  • Neben der N-340 Küstenschnellstraße nur Hauptstraßen und Nebenstrecken (unter 10% Küstenautobahn / Städteumfahrung)
  • Fahrstrecke 205km
  • Besichtigung Comares - Balcón de la Axarquía und Nerja - Balcón de Europa
  • Optionale Besichtigung der Höhlen von Nerja - Eintrittspreis 10 Euro/Person
  • Alternativ zur Besichtigung der Höhlen, "Abstecher" nach Almunecar ca. 45km
  • Besichtigung Hafen von Malaga am Ende der Ausfahrt
  • Ab 39,30 Euro pro Fahrer/in bei 7 Bikes (Sozia/Sozius frei)

Pueblo Blancos in der südlichen Axarquía

Comares Region Axarquia Malaga

Wir starten von Benalmadena in Richtung Hafen Malaga und durchqueren die zweitgrößte Stadt Andalusiens am Strand entlang. An der östlichen Stadtgrenze ändern wir die Richtung, hinein in die küstennahen Berge und durchfahren einige der für Andalusien so typischen Weißen Dörfer (Pueblos Blancos). Diese Bergdörfer strahlen weit sichtbar durch ihre weiß gekalkten Häuser.

In der Gemeinde Comares, auf 703 Meter Höhe, in der Region Axarquia machen wir ein Rast mit Besichtigung. Das Dorf thront auf einem Felssporn und es bietet sich ein grandioser Rundblick über die Berge bis hin zur Küste.

Weiter geht es durch die Berge in Richtung des Parque Natural Sierras de Tejeda, Almijara y Alhama, an dessen südwestlicher Grenze wir wieder zurück an die Küste kommen und auf die legenäre N340, Richtung Nerja biegen.

Die Küstenstraße N340

Carretera Nacional N340

Die 1.248km lange Carretera Nacional N340 führt von Barcelona nach Cádiz. Wir nutzen auf unserer Ausfahrt die serpentinenreiche Straße, entlang an Felsklippen und Stränden, von Malaga bis Nerja und optional weiter bis Almunecar. Wir fahren nur auf den Abschnitten, die den Namen Küstenstraße auch verdienen und vermeiden staureiche Ortsdurchfahrten mit grausamen Fahrbahnschwellern.

Diese wenig attraktiven Streckenteile lassen sich hervorragend über die mautfreie Küstenautobahn vermeiden. Sie liegt an der Costa del Sol, höher als die Carretera Nacional N340, und bietet teilweise sensationelle Ausblicke, sowohl auf die Küste als auch in die Berge. Schade, dass hier das Anhalten oft nicht möglich ist.

Cueva de Nerja (optional)

Cueva de Nerja

Ohne Zweifel ist das Besondere an diesen Kalksteinhöhlen der größte und längste Stalaktit der Welt. Wer sich für das Thema Geologie und Erdgeschichte interessiert, dem bietet sich hier ein besonderer Ort. Ansonsten sind die Höhlen von Nerja eine touristisch voll durchorganisierte Attraktion, die man in knapp 45 Minuten durchläuft. Man erhält einen Audioguide, der die Besonderheiten und Geheimnisse umfangreich erklärt.

Es ist sinnvoll, sich vorher genau zu informieren, ob die touristische Galerie (denn nur die darf betreten werden) interessant genug für einen Besuch ist. Spuren aus Zeiten der Höhlenbewohner und Höhlenmalereien sind kaum zu sehen, da diese aus Erhaltungsgründen nicht beleuchtet werden.

Almuñécar (Alternativ zu Cueva de Nerja)

Almunecar

Alternativ zur Besichtigung der Cueva de Nerja können wir der N340, auf einem ihrer schönsten Abschnitte, entlang der Costa Tropical nach Almunecar folgen und den Blick auf das Meer genießen. Dort verlassen wir kurz die Küstenschnellstraße und fahren an den Stadtstrand.

Unsere Fahrt führt vorbei am Castillo de San Miguel zum Aussichtspunkt auf den Felsen San Cristóbal. Hier haben wir den östlichsten Punkt unserer Ausfahrt erreicht und fahren dann die Küstenstraße N340 zurück nach Nerja, in Richtung Balkon de Europa.

Almunecar

Balcón de Europa

Balcon de Europa in Nerja

Auf den Fragmenten des historischen Küstenbollwerks, im Jahr 1885 durch den kastilischen König Alfons XII errichtet, ist der Balkon von Europa das eigentliche Zentrum Nerjas. Die Plattform liegt etwa 60 Meter über dem Meeresspiegel und bietet einen atemberaubenden Panoramablick über die gesamte Küste von Nerja und direkt geradeaus in die immense Weite des Mittelmeers.

In unmittelbarer Nähe befinden sich die Gassen der Altstadt mit traditionellen Restaurants, Eisdielen, Cafes und Straßenhändlern, bei denen andalusische Waren der verschiedensten Art zu erhalten sind.

Nach der Besichtigung des Balkon de Europa und Nerjas Altstadt geht es zurück Richtung Malaga. Unser Weg führt u.a. durch die Strandorte Torrox-Costa, Lagos, Algarrobo-Costa, Caleta de Vélez und Benajarafe. An dieser Küste wird es Zeit ins Meer zu springen. Wir suchen uns den schönsten Strandabschnitt. Also unbedingt an Badesachen denken.

Die Ausfahrt endet im abendlichen Ambiente des Stadthafens von Malaga.

Auf der gesamten Strecke liegen traditionelle Ventas (Gasthöfe). Es bleibt immer genügend Zeit für eine Rast mit leckeren Tapas, spanischen Süßspeisen, Eis und Getränken. Wir entscheiden an den zahlreichen Fotopunkten individuell, wann wir den Reifen eine Abkühlung gönnen.

Malaga Stadthafen und Stierkampfarena (c) LucVi (Adobe Stock)

Normalhöhennull - 205 km

Höhenprofil der Route (c) bikertouren-andalusien.de

Normalhöhennull - 250 km

Höhenprofil der Route (c) bikertouren-andalusien.de

Preise für Gruppen aus 5 oder mehr Fahrer/innen

Aufgrund der Vielzahl von Kombinationen sind die ersten Buchungsschritte für die richtige Preisfindung notwendig. Es ist KEINE Eingabe von persönlichen Daten notwendig. Alle Schritte zur Preisfindung sind völlig UNVERBINDLICH.

Hier könnt ihr euren Preis in 1 bis 4 Schritten errechnen!

Schritt 1 - Frage: Wie möchtest du mit uns reisen ?

Weniger als 5 Teilnehmer ? - Kein Problem !

Ihr könnt euch zu einer bestehenden Gruppe zubuchen. Verfügbare Termine und Plätze findet ihr hier.

Ihr könnt uns auch eure Terminwünsche mitteilen und wir versuchen eine Gruppe zusammenzustellen.

Wichtige Hinweise zu unseren Touren und Ausfahrten

nach oben ∧

Besuche uns auch auf:
besuche uns auf facebook    besuche uns auf instagram    besuche uns auf twitter

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für euch zu verbessern. Mehr erfahren