Impressionen von den Routen unserer Motorradtouren und Ausfahrten in Andalusien. Motorradreisen mit TourGuide in Spanien.

Sevillas große Zeit von 1492 bis 1714

Die Entdeckung der Neuen Welt

Die beinahe 800-jährige muslimische Geschichte auf der iberischen Halbinsel wurde am 2. Januar 1492 mit der Übergabe von Granada beendet. Die katholischen Könige von Spanien hatten nun Zeit für neue Eroberungen. Für den Seefahrer Christoph Kolumbus kommt es dadurch zur Erfüllung eines Traums. Das Königshaus gewährte ihm drei Schiffe und umfangreiche Privilegien, um den Seeweg nach Indien auf einer Westroute zu suchen. Kolumbus stach am 3. August 1492 mit seinem Flaggschiff, der Santa Maria, sowie den beiden Karavellen Niña und Pinta von Palos de la Frontera bei Huelva aus in See und entdeckte am 12. Oktober 1492 Amerika. Sevilla wurde dadurch zum Dreh- und Angelpunkt des Handels mit der Neuen Welt und kulturelles Zentrum Spaniens. Wir besuchen auf unserer Sevilla-Route die Altstadt und Plaza de España in Sevilla sowie die originalgetreuen Nachbildungen dieser 3 Schiffe im Freilichtmuseum Muelle de las Carabelas in Palos de la Frontera.

Ab 1503 legen die mit Gold und Silber beladenen Schiffe aus der Neuen Welt zuerst im Hafen von Sevilla an. Vespucci und Magellan planten und starteten hier ihre Entdeckungsreisen. Neue Pflanzen und Nahrungsmittel erreichen die alte Welt und verändern Agrarwesen und Ernährungsgewohnheiten der Europäer. Doch auf den Weltmeeren und in den Kolonien gab es Konkurrenz. Im Jahr 1588 wird die "unbesiegbare" spanische Armada von England versenkt. Spanien blieb nach dieser Niederlage dennoch eine starke Seemacht, bis die Flotte am 25. April 1607 während des Spanisch-Niederländischen Krieges (1568 bis 1648) bei einem Überraschungsangriff der Niederländer in der Bucht von Gibraltar vernichtend geschlagen wurde. Unter dem Einfluss der Renaissance und des Frühbarock entstanden prachtvolle Kathedralen, Kirchen, Paläste, öffentliche Gebäude und neue Plätze. Viele der immensen Reichtümer aus der neuen Welt wurden für militärische Operationen und Aufrüstung verschwendet. Innenpolitische Rivalitäten, Misswirtschaft und vier große Pestepidemien führten zum politischen und wirtschaftlichen Niedergang Sevillas und damit ganz Spaniens.

Besuche uns auch auf:
besuche uns auf facebookbesuche uns auf instagrambesuche uns auf twitterbesuche uns auf Google Fotos

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Dir das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklärst Du Dich damit einverstanden. Du kannst die Cookies auch einzeln an- oder abwählen!